Walk Golf - Banner
menu
Unsere RAY-Putter gibt es in 4 Grund-Varianten

RAY-HTW
RAY-HTW2

RAY-MC fixed
RAY-MC borethru

RAY - Putter
RAY-Putter HTW + HTW2

Der RAY-Putter ist einer der wenigen Centerschaft Putter auf dem Markt

Den RAY-Putter-Standard gibt es in:

                
·       2 Gewichtsklassen (HTW + HTW2
                
·       4 Modelle  (Classic, Belly, Chest, Broomstick)
                 ·       3 verschiedene Lies beim Classic-Modell
                
·       2 Griffarten 
                
·      3 Griffgrössen 
                
·      23 Längen  rechts- und linkshand










Neben der Standard-Gewichtsvariante, erkenntlich an der Sohlenbeschriftung HTW (steht für Heel-Toe-Weighted) haben wir, für alle Golfer, welche gerne einen noch schwereren Putter bevorzugen den RAY - HTW² entwickelt. WalkGolf hat dabei nicht nur einfach das Gesamtgewicht erhöht, sondern es wieder, besonders fehlerverzeihend, innen, hinter den bereits vorhandenen Kupferinserts plaziert.

Der " Exponent ² " steht beim RAY-HTW² für noch mehr Gewicht an Heel und Toe, direkt hinter den sichtbaren Kupferinserts.



RAY-HTW2-face (545 x 450)
RAY-HTW2-side (544 x 450)
RAY-MC  "fixed" und "borethru" Putter


Der RAY-MC (MC steht für Multi Convertible) ist wie der RAY-Standard einer der wenigen Centerschaft Putter auf dem Markt. Er zeichnet sich besonders durch seinen voll symmetrischen Aufbau, die fehlerverzeihende periphäre Gewichtung (heel-toe-weighted) und ungeahntes Feedback aus. Auf ein Kunststoffinsert in der Schlagfläche wurde bewußt verzichtet, da dieses nur die erwünschte Rückmeldung unnötig dämpft.

Grundsätzliche Informationen zu den Centerschaft-Modellen finden Sie beim RAY-Putter Standard.

Mit dem RAY-MC "fixed" und RAY-MC "borethru" haben wir zwei komplett neue Centerschaft Putter entwickelt bei welchen Sie je nach Modell das Kopfgewicht, das Offset und den Lie einstellen können; ja sogar das Umstellen von Rechtshand auf Linkshand ist möglich. Die Offseteinstellung ermöglicht es die Schlagfläche für alle möglichen Handhaltungen "'square" einstellen zu können. Für optimale Performance wird der Schaft mit unserer Magic-Technologie in FLO und spine perfekt ausgerichtet und entsprechend eingebaut.


Folgende Modellvarianten und Ausführungen sind möglich:



            
·      3 Modelle  (Classic, Chest, Broomstick)
             ·      Fixed-Hosel in 3 verschiedene Lies beim Classic-Modell
             ·      Variable Gewichtseinstellung
            
·      2 Griffarten 
            
·      3 Griffgrössen 
            
·      14 Längen  rechts- und linkshand













            
·      3 Modelle  (Classic, Chest, Broomstick)
             ·      Variables-Hosel für flexible Lie- und Offsetanpassung
             ·      Variable Gewichtseinstellung
            
·      2 Griffarten 
            
·      3 Griffgrössen 
            
·      14 Längen  rechts- und linkshand















Wichtiger Hinweis:
  Der RAY-MC Putter bietet Ihnen, in Verbindung mir der variablen Lie- und Offseteinstellung, eine Vielfalt an Einstellungsmöglichkeiten. Wenn Sie einmal IHRE Einstellung gefunden haben, dann stellen Sie nicht mehr allzu viel daran herum damit sich IHR Puttstil richtig stabilisieren kann.


Warum ist der RAY- Putter von WalkGolf ist eine EXTRA-Klasse
für sich ?

Der RAY Putter ist einer der ganz wenigen Center-Schaft-Putter (99 Prozent aller Putter sind heelshafted) und zeichnet sich besonders durch seinen voll symmetrischen Aufbau, die fehlerverzeihende periphäre Gewichtung (heel-toe-weighted) und ungeahntes Feedback aus. Auf ein Kunststoffinsert in der Schlagfläche wurde bewußt verzichtet, da dieses nur die erwünschte Rückmeldung unnötig dämpft.


Er ist der Einzige mit modularem Aufbau, d.h. das Hosel ist separat von Kopf und Schaft. Das aus Edelstahl gefertigte Hosel ist mittig senkrecht eingesetzt und nimmt am oberen Ende den sehr leichten RAY-Putter Grafitschaft auf.

Kopf, Schaft und die WalkGolf  Puttergriffe sind so fein aufeinander abgestimmt, dass eine perfekte vertikale !! Face-Balance erreicht wird, wodurch die Hand in Puttposition keinen Gewichtsausgleich vornehmen muss. Auch hier beschreitet WalkGolf neue Wege, da herkömmliche Putter mehr oder weniger horizontal ausbalanciert sind, was jedoch nicht der tatsächlichen Putthaltung entspricht.

Das Hosel liegt direkt hinter dem Treffpunkt, wodurch ein seitliches Verdrehen der Schlagfläche verhindert wird. Der RAY-Putter verzeiht Off-Center-Hits erheblich besser als "heelshafted" Putter.

Der RAY-Putter verfügt über eine sehr lange (ca. 8 cm) weiße Putt-Ziellinie auf dunklem Grund, durch welche man den Putter besonders gut ausrichten kann. Die Putt-Ziellinie ist zur Optimierung der Ansprechposition geteilt. Bringt man die vordere kurze mit der hinteren langen Linie in Deckung liegt die Puttersohle flach auf und man hat, mit den Augen über dem Ball, die Hände optimal unter den Schultern - bekanntlich die beste Ansprechposition.

Der Putterkopf ist nach allen Seiten abgerundet. Im Besonderen ist die Unterseite nach hinten ansteigend, sodass man beim Rückschwung nicht hängen bleibt.

Durch die Verwendung des sehr leichten, formstabilen WalkGolf-Filament-Wound-Grafitschaft wird ein besonders "tiefes", angenehmes Pendelgewicht erreicht, was schwungstabilisierend wirkt.

Bewußt wurde auf ein Face-Insert verzichtet, denn der RAY-Kopf vermittelt - auf Grund seiner Material- und Formkombination in Verbindung mit dem Grafitschaft - ein bisher ungekanntes "Feeling". Man spürt den Ball und den gefühlvollen Energietransfer. Der Golfer wird kaum einen Putt zu kurz lassen.

Lieferbar ist der RAY-Putter in 3 Modellen: als Classic, Chest und Langschaft, sowohl für Recht- als auch Linkshänder. Innerhalb der Modellvarianten können nochmals unterschiedliche Längen und Lies ausgewählt werden. Jedem Putter liegt eine ausführliche Beschreibung mit vielen Hinweisen und Tipps bei.

Der RAY ist sowohl für Rechts- und Linkshänder in verschiedenen Längen lieferbar:

Classic - Länge ca. 33,34,35,36,37"
Die Längen 36" und 37" sind für den 10-Finger Baseballgriff besonders komfortabel. (Unter 10-Finger Baseballgriff versteht man, dass sich die linke und rechte Hand nicht überlappen, sondern sich nur leicht berühren oder ganz getrennt greifen, denn durch 2 Fixierungspunkte kann man mehr Greifstabilität erhalten. Diese Technik kann mehr Sicherheit und "Ruhe" in den Puttgriff bringen kann.

Chest - Länge ca. 44,45,46,47"
Der Chest-Putter kann vor der Brust gependelt werden und bietet gleichzeitig entspannten, senkrechten Blick auf den Ball. Auch der 47" Chest passt noch in fast jedes Bag, denn er ist nicht länger als ein Driver.

Broomstick ca. 48,49,50,51,52"
Der Broomstick-Putter kann zwischen Brust und Kinn ähnlich wie der Chest-Putter gependelt werden.


RAY-MC "fixed"
RAY-MC "borethru"
RAY-MC-fixed hosel (face)

RAY-MC-fixed hosel (face)

RAY-MC-fixed hosel (back)

RAY-MC-fixed hosel (back)

RAY-MC-variable hosel (right)

RAY-MC-variable hosel (right)

RAY-MC-variable hosel (face-r)

RAY-MC-variable hosel (face-r)

RAY-MC-variable hosel (back-r)

RAY-MC-variable hosel (back-r)

RAY-MC-variable hosel (face-l)

RAY-MC-variable hosel (face-l)

RAY-MC-variable hosel (back-l)

RAY-MC-variable hosel (back-l)

RAY-MC-variable hosel (left)

RAY-MC-variable hosel (left)

RAY-MC-variable hosel (face)

RAY-MC-variable hosel (face)

RAY-MC-variable hosel (back)

RAY-MC-variable hosel (back)